Pflanzenschutz - Maßnahmen

Gefährdung durch Getreidevirosen gering bis mäßig

Die Untersuchungen des DLR von Ausfallgetreide auf Getreidevirosen ergaben einen eher geringen bis mittleren Befall mit Gerstengelbverzwergungsvirus (BYDV) und Weizenverzwergungsvirus (WDV). Das BYDV-Virus wird durch Blattläuse übertragen und konnte in Rheinhessen an 3 von 8 Standorten in geringem Umfang nachgewiesen werden. Etwas stärker verbreitet war der Befall mit WDV-Virus. Dieses Virus wurde an 4 von 8 Standorten in etwas höherem Umfang nachgewiesen. An 2 Standorten kamen Mischinfektionen vor.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere tagesaktuelle Informationen aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier: www.isip.de

TIPP: "Warndienstabonennten wissen mehr" - den Warndienst, das Wetterfax und e-mail für Pflanzenbau und Pflanzenschutz und den umfassendem Zugang zum isip-Portal erhalten Sie unter:

ABO-Anfrage an: Ulrich Noeth

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Rüdesheimer Str. 60 - 68
55545 Bad Kreuznach


Tel: 06 71 / 820-437
E-Mail:
ulrich.noeth@dlr.rlp.de






uwe.preiss@dlr.rlp.de     www.Pflanzenschutz.rlp.de drucken nach oben