Papierfleckenkrankheit an Zwiebel und Porree


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Phytophthora porri

Art:
Krankheiten

Allgemeine Bedeutung:
vorrangig (Winter-) Lauch / Poree aber auch andere Zwiebelgewächse (Zwiebel, Schnittlauch)

Schadbild:
Im Sommer treten an den Blättern anfangs wässrige, später eintrocknende, papierartige Flecken auf, die weiß sind und dann absterben. Die Flecken sind von einem glasig durchschimmernden Hof umgeben.

Biologie:
Der Pilz überwintert in seinen Überdauerungsorganen auf erkrankten Pflanzenresten, die im Boden liegen geblieben sind. Im Frühjahr bilden sich Pilzsporen, die dann auf die Porree- und Zwiebelpflanzen übergreifen. Winterporree wird erst spät befallen, das Wachstum wird stärker gehemmt.

Bekämpfung:
Weite Fruchtfolge (mindestens 4 Jahre), Entfernen aller Pflanzenreste vom Beet.

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:


    www.Gartenakademie.rlp.de drucken nach oben  zurück