Foto: ©DLR
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
- DLR Mosel -



Adresse: Görresstraße 10,
54470 Bernkastel-Kues

Telefon: 06531 / 956-0
Telefax: 06531 / 956-103

E-Mail: dlr-mosel@dlr.rlp.de

Website: www.dlr-mosel.rlp.de

Briefpost: Postfach 12 69,
54462 Bernkastel-Kues



Aufgaben der Dienstleistungszentren in Rheinland-Pfalz
Das DLR Mosel mit Sitz in Bernkastel-Kues ist eines von insgesamt 6 Dienstleistungszentren im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Die Dienstleistungszentren nehmen mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung Aufgaben der Landentwicklung und Ländlichen Bodenordnung, der landwirtschaftlichen, weinbaulichen und gartenbaulichen Beratung und des Versuchswesens wahr. Wegen der Einheit von staatlicher Beratung und schulischer Ausbildung sind die Berufsbildenden Schulen der landwirtschaftlichen Fachrichtungen in die Dienstleistungszentren integriert.

Aufgaben des DLR Mosel
Das Dienstleistungszentrum hat als Schwerpunktaufgaben die Landentwicklung und Ländliche Bodenordnung, die Investitions- und Marktförderung für die landwirtschaftlichen Betriebe sowie die Weinbauberatung für den Steillagenweinbau. Diese Schwerpunktaufgaben sind organisatorisch jeweils in Abteilungen zusammengefasst.

Landentwicklung und Ländliche Bodenordnung
In den beiden Abteilungen Landentwicklung Obermosel (für den Landkreis Trier-Saarburg und die kreisfreie Stadt Trier) und Landentwicklung Mittelmosel (für den Landkreis Bernkastel-Wittlich) werden Projekte der Ländlichen Bodenordnung nach dem Flurbereinigungsgesetz bearbeitet. Neben der Verbesserung der agrarstrukturellen Verhältnisse werden durch die Bodenordnung auch kommunale oder regionale Vorhaben (z.B. großräumige Straßenbauprojekte) unterstützt oder wasserwirtschaftliche bzw. naturschutzrechtliche Projekte ermöglicht (z.B. Gewässerrenaturierung oder Naturschutzgebiete, Kompensationsflächen oder Ökopools usw.)

Ländliche Entwicklung kann nicht nur aus dem Blickwinkel der Agrarstruktur oder Landwirtschaft gesehen werden, vielmehr ist die Vernetzung mit anderen regionalen Entwicklungsansätzen erforderlich (z.B. regionale und kommunale Entwicklung, gewerbliche Entwicklung, Fremdenverkehr und Tourismus, Arbeitsplätze im ländlichen Raum usw.). Eine wichtige Zukunftsaufgabe des DLR Mosel ist daher die Aufstellung von „Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepten“ für den Bereich einer oder mehrerer Verbandsgemeinden und die Begleitung der Umsetzung durch Moderation.

Investitions- und Marktförderung
Das DLR Mosel ist für ganz Rheinland-Pfalz die zuständige Bewilligungsstelle für Förderprogramme für Weinbau, Gartenbau und Landwirtschaft. Schwerpunktaufgaben sind die Einzelbetriebliche Investitionsförderung und die Marktförderung.

Die Förderanträge werden von den landwirtschaftlichen Unternehmerinnen und Unternehmern direkt bei dem DLR Mosel gestellt – entweder beim Hauptsitz in Bernkastel-Kues oder bei den Dienstsitzen in Mayen und Neustadt. Bei der Aufstellung der Förderanträge (z.B. bei komplexen Investitions- und Bauprojekten) kann die Beratung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in Anspruch genommen werden. Die verwaltungsmäßige und finanzierungstechnische Abwicklung der Förderverfahren nach der Bewilligung erfolgt dezentral und bürgernah durch die Prüfteams an den örtlichen Dienstleistungszentren.

Im Bereich der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse werden interessierte Unternehmen des Großhandels und anerkannte Erzeugergemeinschaften von dem DLR Mosel an den Dienstsitzen Bernkastel-Kues und Neustadt über Förderprogramme zur Verbesserung der Marktstruktur beraten. Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse wenden sich direkt an den Dienstsitz Neustadt.

Weinbau und Oenologie
Steillagenweinbau ist eine wichtige wirtschaftliche Grundlage für das Anbaugebiet Mosel, das weltweit größte zusammenhängende Riesling-Steillagengebiet. Die Kulturlandschaft ist aber zugleich die Grundlage für Fremdenverkehr und Tourismus. Die Erhaltung und Entwicklung des Steillagenweinbaus ist damit eine elementare Entwicklungsaufgabe der Region.

Das DLR Mosel unterstützt den Steillagenweinbau durch weinbauliche Beratung und Versuchswesen (z.B. Pflanzenschutzberatung, Mechanisierung und Arbeitstechniken, Kooperationen usw.). Für die önologische Beratung (Kellerwirtschaft, Weinbereitung, Entwicklung von Profilweinen usw.) steht ein modernes Weinlabor zur Verfügung. Wegen dieser Kompetenzen ist das DLR Mosel das landesweit zuständige Dienstleistungszentrum für den Steillagenweinbau, die Beratung umfasst die beiden Anbaugebiete Mosel und die Ahr.

Die Gesamtstrategie zur Förderung des Steillagenweinbaus ist in einem „Steillagenkonzept“ zusammengefasst. Dadurch wird die weinbauliche bzw. önologische Beratung mit anderen Entwicklungsansätzen verknüpft (z.B. Marketing oder Tourismus).

Lehr- und Versuchsbetrieb
In dem weinbaulichen Versuchsbetrieb werden Untersuchungen zu Fragen des Weinanbaus und der Mechanisierung der Weinbergsarbeit durchgeführt und neue Strategien zum Pflanzenschutz entwickelt. Önologische Versuchsanstellungen (z.B. zu Weininhaltsstoffen, zur Lagerfähigkeit der Weine oder zur Entwicklung neuer Weinstile) werden in der Versuchskellerei durchgeführt. Standorte des Versuchsbetriebes sind in Trier und Bernkastel-Kues-

Berufsbildende Schulen
Das DLR Mosel ist Berufsbildende Schule für Weinbau am Standort Bernkastel-Kues. Durch die Einheit von Schule und Beratung beginnt der permanente Ausbildungs- und Fortbildungsprozess für die landwirtschaftlichen Berufe in der Berufsschule und wird durch die spätere Beratung und ein attraktives Fortbildungsangebot fortgesetzt.

Ernährungsberatung
Mit der Ernährungsberatung werden die Bürgerinnen und Bürger über vollwertige Ernährung und die Vorteile der regionalen Produkte informiert. Dadurch soll ein stärkeres Bewusstsein für die richtige Ernährung geschaffen und Ernährungsfehler vermieden werden. Darüber hinaus soll wieder ein Zugang zu den regional erzeugten Produkten geschaffen werden.

Die Ernährungsberatung unterstützt die Schulen und führt im Rahmen eines Veranstaltungsprogramms eine Vielzahl von interessanten Informationsveranstaltungen durch.

Prüfdienst Agrarförderung
Seit 2010 nimmt das DLR Mosel landesweit für ganz Rheinland-Pfalz die Aufgaben des Prüfdienstes Agrarförderung wahr. Der Prüfdienst ist Teil der Zahlstelle Rheinland-Pfalz, über die die gesamten EU-Beihilfen im Agrarsektor abgewickelt werden. Durch den Prüfdienst wird die ordnungsgemäße Verwendung der öffentlichen Beihilfen sichergestellt und damit die rechtzeitige Auszahlung an die Betriebe gewährleistet.

Anschriften
Dienstsitz Bernkastel-Kues
54470 Bernkastel-Kues, Görresstraße 10
Telefon
 +49 6531 956-0
Dienstsitz Trier
54295 Trier, Tessenowstraße 6
Telefon
 +49 651 9776-0


Download: dlr_prospekt.pdf



     drucken nach oben